Sauna-Trends – was ist beim Saunabau aktuell gefragt?

logo welle klein

Der regelmäßige Saunagang ist eine tolle Möglichkeit, um das körperliche und seelische Wohlbefinden nachhaltig zu stärken. Eine hauseigene Sauna im Garten, Keller oder Badezimmer kann dabei flexibel und ganz ohne Lärm, Stress, Hektik oder Zeitdruck genutzt werden. Die Saunagestaltung hängt ganz vom persönlichen Geschmack, den individuellen Bedürfnissen sowie den aktuellen Trends ab. Hier gibt es schier endlose Möglichkeiten. Wir geben Ihnen einen Überblick über einige wichtige Sauna-Trends.

Die Sauna als Erlebnis für alle Sinne

Saunieren – das bedeutet mittlerweile mehr als bloßes Schwitzen. Stattdessen sollen möglichst viele Sinne angesprochen werden, um ein vollendetes Entspannungserlebnis zu schaffen.

Das beinhaltet beispielsweise die Farb- und Lichtgestaltung, bei der aktuell vor allem auf warme Töne wie Rot, Orange oder Rosé gesetzt wird. Daher sind Formen aus Salzstein ein beliebtes Dekoelement in Saunen, oder man bestückt zusätzlich zur Saunadecke auch Natursteine und Waschbecken mit funkelnden Lichtern. Auch dunkler Granit stellt einen schönen, mystisch anmutenden Kontrast zur Beleuchtung dar.

Mit melodischen Klängen lässt sich noch einfacher abschalten. Ob sanfte Entspannungsmusik, Regengeplätscher oder orientalische Melodien – die richtige Musik entführt sie kurzzeitig aus dem Alltag und Sie können so richtig entspannen.

Saunaaufgüsse mit ätherischen Ölen kommen auch in der Heimsauna zunehmend zum Einsatz, dabei haben die jeweiligen Öle ganz unterschiedliche Effekte. So sorgen Fichte, Kiefer & Co. für Vitalität und wecken die Lebensgeister, Pfefferminz und Eukalyptus wirken angenehm erfrischend und Düfte wie Grapefruit, Bergamotte oder Limette stimmungsaufhellend.

Fokus auf Nachhaltigkeit 

Der bewusste Umgang mit Energie und Ressourcen wird auch beim Saunabau zunehmend wichtiger. Gerade bei Holzsaunen sollte daher darauf geachtet werden, dass die verwendeten Rohstoffe aus nachhaltiger und fairer Produktion stammen.

Um Energie einzusparen, kann die Sauna außerdem ganz oder teilweise über ein Solarsystem betrieben werden. Dieses Konzept ist aktuell noch recht neuartig, wird sich angesichts des steigenden Fokus auf mehr Nachhaltigkeit in Zukunft mehr und mehr durchsetzen.

Saunen in moderner Glasoptik

Zu den aktuellen Sauna-Trends zählen auch Glassaunen. Sie sorgen für stilvolle, moderne Akzente im heimischen Garten oder Badezimmer und schaffen ein völlig neues Saunaerlebnis. Mit einer Sauna aus Glas haben Sie Ihre Umgebung im Blick und genießen z. B. beim Saunieren im Garten die herrliche Aussicht auf die Natur. Ein weiterer Vorteil: Glas fügt sich beinahe nahtlos in die Umgebung ein und kann gerade kleine, verwinkelte Räume optisch vergrößern.

Wer sich dabei etwas mehr Privatsphäre wünscht, kann auf Spiegelglas zurückgreifen. Auch die Kombination aus Glas- und Holz- oder Metallelementen wirkt modern und zeitlos zugleich, zusätzliche Mosaikelemente fröhlich und verspielt. Oder wie wäre es mit farbigem Glas? Der Gestaltungsvielfalt sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Zeitloser Klassiker: die finnische Holzsauna

Die finnische Sauna gehört zweifellos zu den ältesten und bekanntesten Saunen. Bei dieser klassischen Form des Saunierens werden sehr hohe Temperaturen zwischen 80 und 100 Grad bei geringer Luftfeuchtigkeit erzielt.

Die Bauweise komplett aus Holz gilt ebenfalls als klassisches Merkmal der finnischen Sauna. Hier geht der Trend zur Verwendung von Nadelhölzern (Zeder, Zierbe, Kelo-Kiefer), welche auch nach Jahren noch wohltuende Düfte freigeben. Ätherische Öle wie Berg- und Wiesenkräuter komplettieren das traditionelle Saunaerlebnis.

Kombikabinen – Sauna, Infrarot und Dampfbad in einem

Die praktischen Kombikabinen bieten Sauna, Infrarotkabine und häufig auch Dampfbad in einem. Damit eignet sich die Kabine ideal für enge Platzverhältnisse. Gleichzeitig müssen Sie sich mit einer Kombisauna nicht mehr für eine Variante entscheiden und können von sämtlichen gesundheitlichen und wohltuenden Aspekten profitieren.

Gerade in der kälteren Jahreszeit trägt die Kombination aus Sauna mit anschließendem Dampfbad zur Stärkung des Immunsystems bei und sorgt gewissermaßen für doppelte Entspannung. Raffiniert sind auch Infrarotkabinen, die zusätzlich mit einer Solelösung angereichert werden. Die aus dem toten Meer stammende Sole reinigt die Atemwege und wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel und das Immunsystem aus.


Ihr Experte für den Wellnessbau – Culligan Thueringen setzt sämtliche Sauna-Trends für Sie um, stets individuell auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ausgerichtet. Sprechen Sie uns an.